Mittwoch, 11. September 2019

Kreuzwege

religion-ethik1Manchmal dauert es sehr lang von der Idee bis zu ihrer Realisation! - Bereits im Frühjahr 2009 entstand der Wunsch zur Umgestaltung einer Wand im Glasverbinder unserer Schule. Geht es aber um die Veränderung eines öffentlichen Raumes im Schulhaus, sind viele Fragen vorher zu klären, inhaltliche und technisch-baurechtliche, aber auch organisatorische, finanzielle und ästhetische. Seither wurde die Realisation der Idee immer wieder von solchen Fragen durchkreuzt. Der jetzt neu gehängte Kreuzweg hat also wirkliche Kreuzwege bereits hinter sich.In der Fastenzeit 2009 war er für Schüler und Lehrer Meditationsobjekt geworden und hatte alle sehr beeindruckt.

In Gegenrichtung – von rechts nach links – zeigt er Szenen der Passion Jesu. Die Farb- und Motivwahl des Bilder-Zyklus der Künstlerin Cynthia Anna-Maria Tokaya aus den Niederlanden, die den damaligen Ökumenischen Kreuzweg der Jugend gestaltete, scheint wie für unser modernes Schulhaus gemacht. So mag dieser Kreuzweg uns nun begleiten und vielleicht gerade dann, wenn unsere Wege durchkreuzt werden, den Blick auf sich ziehen und uns geleiten.
(B. Krueger)